Arrangieren und DIY: Tools für Blumen-Fans

9 unverzichtbare Tools für Deine Blumen-Toolbox

Schnittblumen zu arrangieren und zu pflegen ist fast ein bisschen wie Gärtnern – und auch rund um die Vase geht's mit dem richtigen Werkzeug leichter. Willst Du obendrein kreative DIY-Projekte in Angriff nehmen? Wir zeigen Dir die 9 Tools, mit denen Du mehr aus Deinen Blumen machst.

Schneiden

Eine Blume ‚trinkt‘ durch den Stiel, wird sie geschnitten oder gepflückt, trocknet die Schnitt- oder Bruchkante aus. Deshalb ist es so wichtig, dass Du Blumen frisch anschneidest, bevor Du sie ins Wasser stellst. 1 Zentimeter reicht dabei völlig aus. Der Stiel sollte nicht gequetscht werden oder ausfransen – ein sauberer Anschnitt ist das A und O für ein langes Blumenleben und eine üppige Blüte.

Blumenschere
Die gebogene, superscharfe Klinge einer Blumenschere schneidet selbst die härtesten Stiele mühelos. Schnipp-schnapp – fertig! Auch bei dicken Stielen und Zweigen. Wichtig: Schneide mit der Blumenschere keinen Draht, davon wird sie stumpf. Das praktische Style-Set bestehend aus rostfreier Blumenschere und einem Geschirrtuch kannst Du übrigens über Deinen bloomon-Account bestellen.

Messer
Schälmesser oder Taschenmesser? Egal, jedes Messer mit scharfer, sauberer Klinge eignet sich für den Anschnitt Deiner Blumen und auch zum Abschneiden von Schnur.

Drahtschneider
Um Blumendraht zu schneiden solltest Du keine Schere und kein Messer verwenden – beides wird stumpf. Besser ist ein Drahtschneider. Diese Zange hat einen kurzen Kopf, der mühelos Drähte durchschneidet.

Binden

Eine Blumenkrone, ein kleiner Handstrauß oder eine ganze Blumenwand? Wenn Du gerade im DIY-Fieber bist, lass in Deinem Werkzeugkasten etwas Platz für Drähte und Schnüre.

Schnur
Ein Stück Schnur – wir nehmen am liebsten Jute – eignet sich perfekt, um Bouquets zu arrangieren, die in der Hand getragen werden – Brautsträuße zum Beispiel!

Blumendraht 0,7 mm / 0,8 mm
Blumendraht gibt es in verschiedenen Stärken. Wir nehmen 0,7 mm, um Blumen zu befestigen; zum Beispiel bei einem Blumenkranz. Mit Draht kannst Du auch Blumen mit weichem Stiel (wie die Gerbera) verstärken.

Blumendraht 1,2 mm
Der stärkere Draht kommt zum Beispiel als Basis für einen Blumenkranz zum Einsatz. Außerdem lassen sich mit ihm auch störrige Zweige befestigen.

Wickeldraht 0,5 mm
Den dünnen Blumendraht nutzt Du für die (zusätzliche) Befestigung von Blumen und Blüten und zum Binden filigraner Arbeiten, zum Beispiel der sogenannten Corsage, die der Bräutigam am Revers trägt.

Floristen-Tape
Mit dem Tape kann Blumendraht zusätzlich umwickelt werden, das perfekte Finish für Dein Arrangement!

Wasserfestes Tape, ca. 1 cm breit, dunkelgrün
Mit dem starken Klebeband lassen sich Blätter und Zweige im Arrangement sicher kleben.

Auch praktisch

Geschirrtuch
Immer gut, ein Geschirrtuch zur Hand zu haben! Zuerst mal eignet es sich natürlich, um Wassertropfen von der Vase zu entfernen und sie nach der Reinigung zu trocknen. Außerdem kannst Du es verwenden, um Blätter von Rosenstielen mit fiesen Dornen zu entfernen. Dornen wirst Du auch mit einem Rosenentdorner los, der beschädigt aber auch den Stiel.

Orchideenröhrchen
Orchideenröhrchen (oder Blumenröhrchen) sind Mikro-Mini-Vasen aus Kunststoff. Man verwendet sie, wenn Schnittblumen zwar eine Weile halten sollen, aber nicht in einer Vase stehen können – bei einer Blumenwand zum Beispiel. Es gibt sie in verschiedenen Größen.

Die Floristen-Tools bekommst Du online oder im Bastel-Laden. Unser Tipp: Leg Dir einen kleinen Werkzeugkoffer oder eine schöne Box zu, in der Du Deine Tools verstaust, dann hast Du immer alles zur Hand.

Na, juckt es Dich schon in den Fingern? Schau Dir unsere DIY-Projekte an und werde kreativ!

Werben

Image Alternative Text

Instagram erblüht!