Blumen, die mit der Sonne um die Wette leuchten

Paeonia, Solidago, Carthamus, Achillea

Setz die Sonnenbrille auf: Diese Woche stellen wir Dir vier Blumen vor, die mit der Sonne um die Wette leuchten. Erfahre mehr über Schafgarbe, Färberdistel, Goldrute und eine Pfingstrose in den Farben eines Sonnenuntergangs im Paradies.

Diese Blumen sind Teil unserer Sommer-Kollektion RESORT. Inspirationen lieferten uns goldgelber Sand und Sonnenlicht, das durch Palmwedel fällt.

Paeonia 'Coral Sunset' (1)

Die Familie Paeoniaceae (Pfingstrosengewächse) enthält genau eine Pflanzengattung: die Pfingstrosen. Jedes Jahr zieht uns ihre Verwandlung auf's Neue in ihren Bann: Aus einer dicht gepackten, unscheinbaren Knospe explodiert eine Blüte so groß wie ein Blumenkohl. Leider hält der Zauber nicht ewig; Pfingstrosen sind nur für wenige Wochen erhältlich. Nun neigt sich die Saison ihrem Ende entgegen und es ist Zeit, Abschied zu nehmen – so, wie von der Sonne, wenn sie am letzten Urlaubstag über dem Meer versinkt. Was bleibt, ist die Vorfreude. Auf den nächsten Urlaub. Auf die nächste Pfingstrosensaison. Auf jeden neuen Tag.

Solidago (2)

Solidago, die Gattung der Goldruten, umfasst rund 100 Arten. Die meisten von ihnen sind in Amerika zu Hause, einige auch bei uns in Europa. Der wohl bekannteste Vertreter ist die Gewöhnliche Goldrute, die auch in der Heilkunde angewandt wird und zum Beispiel bei Blasen- und Nierenleiden Linderung verschaffen soll. Man findet die Pflanze häufig bei sommerlichen Spaziergängen am Wegesrand.

Carthamus (3)

Carthamus tinctorius sagt Dir nichts? Wetten, dass Du diese Pflanze trotzdem kennst? Auf Deutsch heißt sie Färberdistel – vielleicht hast Du sogar eine Flasche Färberdistelöl im Küchenschrank. Wie der Name schon verrät, lassen sich aus der ölhaltigen Pflanze Farbstoffe gewinnen und diese wurden schon im alten Ägypten genutzt. Je nach Konzentration und zu färbendem Stoff liefert die Färberdistel Farbtöne, die von Gelb über Rosa und Rot bis hin zu Braun reichen.

Achillea (4)

Auch Achillea kennst Du garantiert – wenn auch nur als „Unkraut“ im Garten: Schafgarbe. Die Gattung der Schafgarben umfasst weit über hundert Arten. Im Garten zwischen den Grashalmen wächst meist Achillea millefolium, die Gewöhnliche Schafgarbe. Sie findet in der Volksheilkunde zum Beispiel bei Menstruationsbeschwerden Anwendung. Die Gattung ist nach Achilles benannt, der die Pflanze gemäß der Ilias zur Wundheilung eingesetzt haben soll.

Mach ein Bild von Deinen Blumen und markiere es mit dem Hashtag #bloomon: Wir wählen jede Woche eines aus und stellen es als #Flowergram auf unserem Instagram-Account vor!

Werben

Image Alternative Text

Instagram