Blumen-Projekte: Vasen auswählen und verschönern

Lass uns einen Blick in Deinen Vasen-Schrank werfen!

Frühling: Es gibt einfach keinen besseren Zeitpunkt, um Haus und Garten auf Vordermann zu bringen. Wir zeigen Dir in unserer Artikelserie ein paar Projekte rund um Deine Blumen, die Du jetzt angehen kannst. Beim letzten Mal haben wir einen Blick in Deinen Blumen-Werkzeugkasten geworfen und uns angeschaut, was Du für den perfekten Anschnitt brauchst. Heute durchforsten wir gemeinsam Deinen Vasen-Schrank. Bereit?

In den tiefen Deines Vasen-Schranks

Die Wahl der Vase beeinflusst ganz stark, wie Dein Bouquet aussieht. Und damit meinen wir nicht die Entscheidung, ob Du eine rote oder eine blaue Vase nimmst, sondern die Form. Wählst Du eine gerade, hohe Vase, stehen die einzelnen Stiele sehr aufrecht. Je rundlicher, breiter und niedriger die Vase ist, desto weiter fallen die Blüten in Deinem Arrangement auseinander. Es macht also durchaus Sinn, mehr als eine Vase zu haben. Wir stellen Dir die Modelle vor, auf die wir niemals verzichten möchten.

Bullet-Vase (die Milchkanne)

Die perfekte Form für einen modernen Look mit Cottage-Charme. Der Hals ist schmaler als der Körper der Vase, vom Hals abwärts ist die Vase durchgehend gleich breit. Durch diese Vasenform bekommen die Stiele unten und die Blüten oben gerade so viel Raum, dass Dein Bouquet sich angenehm in die Breite ausdehnt und manche Blüten und Zweige schön überhängen.
bullet-vase

Zylindervase (hoch und mittelhoch)

Die Zylindervase ist gerade und an allen Stellen gleich breit. In ihr stehen Deine Blumen aufrecht. Die Stielenden haben wenig Raum, deshalb bleiben auch die Blüten dicht beieinander. Die Vase passt hervorragend zu hohen Stielen und schmalen Blüten. Gladiolen sind dafür ein Paradebeispiel. Auch verschiedene Zweige, zum Beispiel Magnolien, profitieren von der Form dieser Vase.
cylinder-vase

Labor-Vase

Die Labor-Vase hat eine breite Unterseite und verjüngt sich zum Hals hin. Der Effekt ist ähnlich wie bei der Bullet-Vase, aber extremer, die Blüten bekommen mehr raum, das Arrangement wird breiter. Wenn Du mit der Länge der Stiele spielst, bekommst Du entweder ein schönes rundes oder ein sehr flaches Bouquet. Beides macht sich sehr gut in der Tischmitte.
laboratorium-vase

V-förmige Vase

Die einfache, klassische Vasenform: Unten ist sie schmal, nach oben hin wird sie immer breiter. In der v-förmigen Vase fallen die Blüten adrett auseinander, immer dem Vasenrand folgend. Die v-förmige Vase eignet sich super für Stiele, bei denen die Blüte dicht über dem Vasenrand sitzt. Je nach Breite der Vase und Anzahl der Stiele finden auch ein paar höhere Blumen Halt, mit denen Du Akzente setzen kannst.

Mini-Vasen

Runde Deine Vasensammlung mit mehreren kleinen Vasen ab. Wenn Du uns fragst, kann man nie genug Mini-Vasen haben … In jede Vase kannst Du eine einzelne Blume stecken, die Dir gerade besonders gut gefällt. Oder ein paar ganz wenige Blume, Halme oder Zweige, die sich schön ergänzen. Du kannst die Mini-Vase solo aufstellen oder mehrere zu einem besonderen Stillleben gruppieren. Genau so, wie es Dir gerade gefällt.
Fehlt Dir noch die perfekte Vase in Deinem Vasen-Schrank? Frag doch mal bei Freunden, Familie oder den Nachbarn nach, ob ihr vielleicht Vasen tauschen könnt. Oder schau Dir über Deinen Account unsere Vasen-Kollektion an und finde dort Deinen Favoriten.
minivases

Mal was Neues probieren

Du hast Lust, an Deinem Interieur mal wieder was zu verändern? Fang klein an und spiel mit den Vasen. Stell Deine Vase einfach mal dort auf, wo Du sie sonst nicht aufstellst. Auf einen Bücherstapel, auf die Arbeitsplatte Deiner Küche, in den Flur oder, oder, oder. Wenn Du möchtest, wähle eine besondere Vase, deren Farbe und Material zu Deiner Einrichtung passt oder einen spannenden Kontrast schafft.
think-outside-the-vase-3
think-outside-the-vase

Jetzt wird's persönlich

Wenn Du viele Vasen hast (oder vielleicht eine Vasensammlung geerbt hast), werden die Modelle, die Du nie verwendest, irgendwann in Vergessenheit geraten. Also wegwerfen? Zu schade! Sieh die vergessenen Vasen als kreative Projekte an. Aus vielen kannst Du etwas ganz Neues machen – mit persönlicher Note. Glas und Keramik lassen sich mit speziellen Farben und Stiften neu färben und bemalen. Und schon hast Du eine Vase in Deiner Lieblingsfarbe oder dem Muster, auf das Du gerade stehst.
vase-twist-2
vase-twist

Werben

Image Alternative Text

Instagram erblüht!