Blumenpflege im Sommer: 5 Tipps für lange Frische

Mit diesen einfachen Tipps bringst Du Deine Schnittblumen frisch durch die warme Jahreszeit.

Blumen in der Vase brauchen immer Pflege – egal bei welchem Wetter. Steigen die Temperaturen, benötigen sie etwas Extra-Aufmerksamkeit. Dann bleiben sie auch im Sommer lange frisch. Unser Stylist Anton verrät Dir fünf Tipps, mit denen Du Deine Schnittblumen gut durch die nächste Hitzewelle bringst.

01-More-Water

1. Achte auf ausreichend Wasser!

Genau wie wir trinken auch unsere Blumen mehr, wenn die Temperaturen steigen. Obendrein verdunstet das Wasser in der Vase schneller.

Blumenpflege: Behalte den Wasserstand Deiner Vase im Auge und füll bei Bedarf etwas frisches Wasser nach, sodass die Vase immer zu etwa ⅓ gefüllt ist.

02-Dirty-Water

2. Sauberes Wasser für Deine Blumen

Im Sommer verschwindet das Wasser nicht nur schneller, auch das Bakterienwachstum wird von der Wärme in Gang gebracht. Je mehr Bakterien das Wasser enthält, desto unglücklicher sind Deine Blumen.

Blumenpflege: Normalerweise solltest Du das Wasser alle drei Tage wechseln. Wenn es sehr warm ist, kann ein Wasserwechsel jeden zweiten Tag Wunder wirken. Antons Profi-Tipp: „Verwende lauwarmes Wasser. Es enthält weniger Sauerstoff, Bakterien vermehren sich darin 85% langsamer.“

03-Sunny-Place

3. Ein lauschiger Schattenplatz

Klar lieben wir die Sonne – für Deine Blumen ist ein Schattenplätzchen allerdings besser geeignet. Anton erklärt: „Bei Wärme verdunstet viel Wasser über die Blätter und Blütenblätter. Direktes Sonnenlicht kann dann zu Verbrennungen führen.“

Blumenpflege: Überprüfe, ob der Standort Deiner Vase im Schatten liegt – jetzt und auch die übrige Zeit des Tages. Bei sehr heißen Temperaturen kannst Du Deine Blumen über Nacht an einen kühleren Ort stellen, damit sie länger schön bleiben.

04-No-draughts

4. Gleichmäßig kühle Temperaturen

Wir kennen es alle: Du gehst morgens aus dem Haus, lässt die Fenster geschlossen und wirst am Nachmittag von stickiger Wärme begrüßt. Dann schnell Fenster aufreißen und abkühlen! Einige Blumen, zum Beispiel Lilien und Gladiolen, reagieren Empfindlich auf die Temperaturschwankungen und den Zug.

Blumenpflege: Wähle für Dein Bouquet einen geschützten Ort, der nicht direkt bei Türen und Fenstern liegt, damit Deine Blumen nicht in der Zugluft stehen. Vermeide es, Räume mit der Klimaanlage schnell herunterzukühlen.

05-Cool-spot

5. Energie-Kick für schöne Blüten

Du kannst Deinen Blumen dabei helfen, mehr Wasser und Nährstoffe in die Blüten zu transportieren. Wie? Entferne einfach alle überflüssigen Blätter an den Stielen. So gelingt Dir obendrein ein klareres Arrangement.

Blumenpflege: Denk dran, dass Wasser und Nährstoffe über den Steil aufgenommen werden. Schneide die Stiele deshalb mindestens alle drei Tage frisch an.


Alles erledigt? Dann genieße jetzt in aller Ruhe die Sonne – und Deine Blumen!

Werben

Image Alternative Text

Instagram erblüht!