Herbstblumen-Guide 2019

Unsere Lieblingsblumen im herbst – jetzt in Deinem Bouquet!

Endlich: Wir können die dicken Strickpullis wieder aus dem Schrank holen, Kerzen anzünden und über so ziemlich alles Zimt streuen – der Herbst ist da!

Und mit dem Herbst kommen die Herbst-Bouquets! Mit welchen Blumen werden wir Dich überraschen? Und wie kannst Du sie am besten pflegen? Wir verraten’s Dir! Und falls Du noch mehr über Blumenpflege wissen möchtest, schau bei unseren Tipps & Tricks vorbei.

Dahlia

Dahlia

Auch bekannt als: Dahlie

Familie: Korbblütler (Asteraceae)

Bist Du ein Dahlien-Fan? Klar – denn was könnte man an diesen wundervollen Blumen nicht mögen? Obendrein gibt es über 30 Dahlien-Arten mit teils recht unterschiedlichen Blüten. Also für jeden Geschmack das Passende dabei. Unser Liebling in diesem Herbst heißt übrigens ‘Love of my Life’. Dahlien stammen aus Mittelamerika. Als sie im 17. Jahrhundert ihren Weg nach Europa fanden, nannte man sie hier „Acoctli“ – ihr mexikanischer Name.

Blumenpflege: Entferne überschüssige Blätter und sowohl Blätter als auch Knospen, die unterhalb des Vasenrands liegen.

Anigozanthos

anizoganthos

Auch bekannt als: Känguru-Blume

Familie: Haemodoraceae

Große Überraschung: Die Pflanze mit dem Namen Känguru-Blume stammt aus … Australien. Mit ihren ausgefallenen Blüten sind die Blumen natürlich bei Floristen jenseits von Down Under beliebt – ein echtes Highlight in jedem Arrangement!

Blumenpflege: Känguru-Blumen lassen sich hervorragend trocknen. Nimm die Blume aus der Vase, bevor sie verblüht und häng sie kopfüber an einen trockenen, warmen Ort. Nach ein bis zwei Wochen kannst Du sie dekorativ in einer mini-Vase präsentieren.

Fructus cynosbati

Hypericum

Auch bekannt als: Hagebutte

Familie: Rosengewächse (Rosaceae)

Was kommt Dir bei Hagebutten als erstes in den Sinn? Glänzende rote Beeren, die beim Herbstspaziergang den Wegesrand säumen? Leckerer Tee? Oder preisgekrönte Gartenrosen? Hagebutten sind die Früchte der Rosen. Werden die Blüten nicht abgeschnitten, bildet jede Rose sie als Samenkapsel aus. Wildrosen genauso wie Edelrosen. Übrigens stecken Hagebutten voller Vitamin C, also genau das richtige für die Erkältungszeit!

Blumenpflege: Hagebutten halten sich sehr lange in der Vase. Wenn Dein Bouquet verblüht ist, kannst Du Deinen Rosenzweig in einer Mini-Vase in Szene setzen.

Hypericum

rosehip

Auch bekannt als: Johanniskraut

Familie: Johanniskrautgewächse (Hypericaceae)

Johanniskraut blüht zum Johannistag, dem 20. Juni. Es ist wissenschaftlich belegt, dass die Blüten Wirkstoffe enthalten, die bei Depressionen helfen können. Floristen lieben die Pflanze nicht wegen der gelben Blüten, sondern wegen der schönen Beeren. Keine Frage, als stilvolles Arrangement haben auch die Beeren eine stimmungsaufhellende Wirkung!

Blumenpflege: Hypericum kann in Deiner Vase auch nach zwei Wochen noch schön aussehen. Wechsle regelmäßig das Wasser und schneide den Stiel bei jedem Wechsel frisch an.

Euphorbia fulgens

Euphorbia-fulgens

Familie: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae)

Die Familie der Wolfsmilchgewächse zählt über 2.000 Mitglieder – von der acht Meter hohen Purgiernuss bis zum kleinen Weihnachtsstern. Euphorbia fulgens stammt aus Mexiko und ist bei uns in der kalten Jahreszeit als Schnittblume beliebt.

Blumenpflege: Wolfsmilchgewächse produzieren einen milchig weißen Saft, der beim Anschneiden aus dem Stiel austritt. Der Saft kann zu Hautirritationen führen, wasch Dir also immer die Hände, wenn Du mit Euphorbia gearbeitet hast.


Na, hast Du Lust auf frischen Wind, oder besser gesagt frische Blumen, in Deinem Zuhause bekommen? Bestell Dir Dein Bouquet!

Werben

Image Alternative Text

Instagram erblüht!