Kunst in Form und Farbe

In unserer Frühjahrs-Kollektion ATELIER dreht sich alles um Kunst. Diese Woche stellen wir Dir vier botanische Kunstwerke vor, die durch einmalige Formen und frische Farben begeistern.

1. Freesia ‘Mandarine’

Der Familie der Schwertliliengewächse gehören einige der unbestreitbar schönsten Blumen an: Gladiole, Iris, Montbretie und auch die Freesie. Die Gattung der Freesien enthält rund 15 Arten, die ursprünglich nur in Afrika vorkommen. Aus den natürlichen Arten sind zahllose Hybriden entstanden; die meisten bergen ein süßes Geheimnis, sie begeistern nicht nur mit der außergewöhnlichen Form ihrer Blüten, sondern verströmen obendrein einen zarten Duft.

2. Brodiaea ‘Twilight'

Der Name passt: Die Brodiaea ‘Twilight’ leuchtet in einem Blau-Violett, das perfekt zum romantischen Zwielicht eines späten Frühlingsabends passt. Bei uns wird die Gattung Brodiaea meist Triteleia oder einfach Frühlingsstern genannt, sie gehört zur Familie der Spargelgewächse. Genau wie auch – Du ahnst es – der Spargel. Lecker. Ursprünglich stammen 15 Triteleia-Arten aus den USA, eine einzige Art kommt nur auf Guadaloupe vor.

3. Eremurus

Mit „Nadeln der Kleopatra“ bezeichnet man für gewöhnlich Obelisken aus dem alten Ägypten. Sprechen Gärtner und Botaniker von Kleopatranadeln, meinen sie diese unglaubliche Pflanze: Eremurus. Weitere Namen sind Steppenkerze, Lilienschweif oder Wüstenschweif. Mit den Lilien ist Eremurus nicht verwandt, die anderen Namen weisen auf ihr natürliches Vorkommen in kargen Landschaften hin.

Welches Kunstwerk aus Form und Farbe hast Du diese Woche arrangiert? Teile Bilder Deines Bouquets auf Facebook, Instagram oder Pinterest mit dem Hashtag #bloomon und inspiriere unsere Community mit Deinen Fotos!

Brauchst Du noch ein paar Tipps zum arrangieren? Schau dir hier unsere neuen Videos an!

Werben

Image Alternative Text

Instagram erblüht!