Lila: Die Farbe der ... Sommerblumen!

Ageratum, Physostegia, Gladiolus, Phlox

Die Farbe der Leidenschaft, der Träume, der Sehnsucht: Lila! Diese Woche stellen wir Dir vier Sommerblumen in Lila vor, die garantiert Deine Sehnsucht wecken und Dir Träume von fernen Stränden und paradiesischen Orten schenken.

Ageratum (1)

Eine Blume, die selbst dem größten Griesgram ein Lächeln abluchsen kann: Ageratum houstonianum, der Gewöhnliche Leberbalsam. Was kommt Dir in den Sinn, wenn Du die fluffigen Köpfchen betrachtest? Wir denken an die violett-rosa Wolken, die einen späten Sonnenuntergang umspielen. Ein Sonnenuntergang, wie es ihn nur nach einem heißen Sommertag geben kann.

Physostegia (2)

Physostegia stammt aus Nordamerika, dort wächst sie bevorzugt in feuchten Gebieten. Der deutsche Name lautet Gelenkblume. Klingt merkwürdig, ergibt aber durchaus Sinn: Drückt man die Blüten zur Seite, gehen sie nicht in ihre ursprüngliche Position zurück, sondern verharren in der neuen Stellung. Diese Eigenheit brachte der stolz aufragenden Pflanze im Englischen den paradoxen Namen obedient plant, die unterwürfige Pflanze, ein.

Gladiolus 'Purple Mate' (3)

Zugegeben, wenn sie bei Dir ankommt, wirkt die Gladiole noch wenig imposant. Ein langer grüner Stengel. Doch dann öffnen sich die Blüten und Du kommst in den Genuss, eine der schönsten Sommerblumen überhaupt zu bewundern. Gladiolen gehören zur Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae). Die Blüten gibt es in beinahe allen Farben von hellem Cremeweiß bis zu dunklem Violett.

Phlox 'Crissy' (4)

Phlox, die Flammenblume, gehört zur Familie Polemoniaceae, die wir im Deutschen Sperrkrautgewächse oder, poetischer: Himmelsleitergewächse, nennen. Die meisten Arten der Familie kommen auf dem amerikanischen Kontinent vor, so auch der Phlox. Auch wenn die Blume ursprünglich nicht von hier stammt, ist sie aus unseren Gärten doch kaum noch wegzudenken. Die ersten Arten blühen bereits im März, sie letzten bis in den Herbst hinein.

ProTipp: Entferne bei Deinen Blumen alle Blätter, die unterhalb des Vasenrandes liegen und jene, die welk oder trocken sind. So hat die Blume mehr Energie für ihre Blüte(n) zur Verfügung.

Teile Deine Bouquet-Bilder auf Facebook, Instagram oder Pinterest mit dem Hashtag #bloomon! Wir wählen aus den Fotos jede Woche eines für unser Flowergram aus.

Werben

Image Alternative Text

Instagram erblüht!