Lilien von glücklichen Hühnern

Wenn es um Lilien geht, wenden wir uns an den niederländischen Gärtner Paul Ravensbergen. Wieso? Weil wir nur das Beste für unsere Bouquets wollen! Und Pauls Blumen sehen nicht nur gut aus, sie gedeihen auch in guter Gesellschaft: zwischen glücklichen Hühnern.

Vor einigen Jahren entdeckte Paul eine kreative Alternative zu den üblichen chemischen Pestiziden. Er adoptierte vierzehn Hennen von der niederländischen Tierschutzorganisation Red een legkip„Rette ein Legehuhn“. Diese hat es sich zum Ziel gesetzt, Hennen aus Legebatterien in ein neues Zuhause zu vermitteln und sie so vor dem Schlachter zu retten. 

Die glücklichen Legehennen verbringen ihre Tage nun damit, das Unkraut zwischen den Lilien wegzupicken. Und: Sie legen jeden Tag frische Eier. „Unsere Mitarbeiter lieben die Hennen“, sagt Paul, „nach der Arbeit können sie fast jeden Tag ein frisches Ei mit nach Hause nehmen.“

Pauls Gewächshaus hat sich in den letzten Jahren ein bisschen in ein Hühnerhaus verwandelt. Drinnen herrschen das ganze Jahr über frühlingshafte Temperaturen, damit sich die Lilien optimal entwickeln. Und das gefällt auch den Hühnern: Nachts kuscheln sie sich an die Heizleitungen zwischen den Blumen, tagsüber genießen sie ihr Leben im Freien.

Das Familienunternehmen in Rijnsburg, ein Stück nördlich von Den Haag, besteht schon seit 1931. Vor vierzig Jahren entschied die Familie, sich voll und ganz auf Lilien zu konzentrieren. Mit viel Wissen und Erfahrung werden hier traumhafte Lilien von exzellenter Qualität gezüchtet.

Wir von bloomon verwenden am liebsten nachhaltig kultivierte Blumen. Und wir freuen uns, auch zum Wohl der Hennen unseren Beitrag zu leisten. Die orange Lilie „Caesar’s Palace“ im M-Bouquet dieser Woche stammt garantiert von glücklichen Hühnern.

Zu schade, dass wir mit dem Bouquet nicht auch ein Ei versenden können.

Werben

Image Alternative Text

Instagram erblüht!