Rottöne zum ersten Advent

So richtig weihnachtlich wird’s mit warmen Rotschattierungen. Wir haben für Dich vier wundervolle rote Pflanzen ausgesucht. Mach’s Dir gemütlich!

1. Lilium LA ‘Corleone’

Woran denkst Du bei LA und Corleone? Al Pacino und die Mafia? Knapp daneben. LA steht hier für Longiflorum Asiatic – einen Typ von Lilienhybriden, die aus der Kreuzung der japanischen Osterlilien mit verschiedenen asiatischen Hybriden entstanden sind. Die Osterlilien geben den Blumen den tiefen Blütenkelch, die asiatischen Hybriden die nach oben schauende Blüte. Corleone ist übrigens nicht nur der Hollywood-Mafiaboss, sondern auch eine Stadt auf Sizilien. Der Name bedeutet übersetzt Löwenherz.

2. Photinia fraseri ‘Red Robin’

Die Photinia wird in deutschen Gärten gerne als Hecke gesetzt. Der botanische Name leitet sich vom griechischen photeinos ab, was glänzend oder leuchtend bedeutet. Auf Deutsch nennen wir die Pflanze Rotlaubige Glanzmispel oder Frasers Glanzmispel. Red Robin spielt wahrscheinlich nicht auf den jungen Mann an Batmans Seite an; Robin ist das englische Wort für das Rotkehlchen.

3. Rosa ‘Cherry-O’

Was für eine Farbenpracht! Die Rose Cherry-O leuchtet in einem beerigen Fuchsia-Ton, der an den äußeren Blütenblättern etwas dunkler schimmert und zur Mitte hin heller wird. Eine klassische Schönheit, die sich in Deiner Vase langsam öffnen wird und ein bisschen rosa Romantik in Dein Zuhause bringt.

4. Cornus

Der rote Zweig in Deinem Bouquet gehört zur Gattung Cornus, die im Deutschen Hartriegel oder auch Hornstrauch genannt wird. Der bekannteste Vertreter der Familie ist die Kornelkirsche. Cornus ist das lateinische Wort für Horn. Ein einzelner Cornus-Zweig ist demnach ein Einhorn. Logisch, oder?

Pack die Kamera aus und mach ein Foto von Deinem nächsten bloomon-Bouquet. Brauchst Du noch Tipps zum Arrangieren? Dann wirst Du hier fündig. Wir freuen uns auf Deine Bilder!

Werben

Image Alternative Text

Instagram