Sommerblumen für die Sinne

Mach Deinen Sommerurlaub daheim perfekt!

Ja, der Sommer ist da! Exzentrische Blumen in wilden Farben und Formen bringen Dich in die richtige Stimmung für den Sommerurlaub daheim. Mach schon mal Deine Vase bereit und vielleicht findest Du bald eine von diesen Schönheiten in Deinem Bouquet.

Agapanthus africanus

Nickname: Schmucklilie
Familie: Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)

Mit ihrem exotischen Aussehen macht die Schmucklilie auch im Garten und auf der Terrasse ordentlich was her, allerdings ist sie bei uns nicht winterhart. Kein Wunder, die Schöne stammt ursprünglich aus dem südlichen Afrika und ist wärmere Temperaturen gewöhnt. Manchmal wird Agapanthus auch als Liebesblume bezeichnet. Ihr botanischer Name kommt aus dem Griechischen; agapé bedeutet Liebe und anthos Blume.

Tipp: Die Schmucklilie hat einen langen Stiel. Steck sie als letzte in Dein Bouquet, sodass ihre Blüte über den anderen Blumen richtig leuchten kann.
agapanthus

Delphinium

Nickname: Rittersporn
Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)

Oh schöner Rittersporn, was sind wir so froh, dass du wieder bei uns bist! Der botanische Name Delphinium leitet sich vom lateinischen Wort für Delfin ab und bezieht sich auf die Form der Blüten. Es gibt rund 250 Rittersporn-Arten in verschiedenen traumhaften Farben und unterschiedlichen Größen. Man sagt, wer Rittersporn im Garten hat, braucht sonst keine Hobbys mehr – eine solche Schönheit will gepflegt werden!

Tipp: Gib Deinem Rittersporn ein leicht schattiges Plätzchen, in der Sonne lässt er schneller den Kopf hängen. Wechsle das Wasser regelmäßig und schneide dabei den Stiel frisch an.
delphinium

Campanula 'Champion'

Nickname: Glockenblume
Familie: Glockenblumengewächse (Campanulaceae)

Der Name Campanula kommt vom lateinischen Wort für Glöckchen – und nirgendwo klingt diese Glocke so schön wie in einer schönen Vase. Draußen in der Natur ist die Glockenblume ein beliebter Snack für Bienen und Schmetterlinge, denn sie enthalten viel Nektar. Die Blume steht für Dankbarkeit, eignet sich also auch prima als Geschenk für einen Menschen, dem Du schon lange mal von Herzen Danke sagen wolltest.

Tipp: Wenn Deine Glockenblume verwelkt aussieht, schneide den Stiel etwas großzügiger an und stell sie in frisches Wasser. Wenig später läuten die Glocken wieder.
campanula-champion

Helianthus

Nickname: Sonnenblume
Familie: Korbblütler (Asteraceae)

Sonnenschein für Dein Zuhause: die Sonnenblume! Schon Vincent van Gogh war von ihrer Blüte fasziniert und hat sie mehrfach gemalt. Ursprünglich kam die Blume bei uns gar nicht vor; sie stammt aus Süd- und Mittelamerika. Die Sonnenblume ist heliotroph. Das heißt, sie dreht ihre Blüte der Sonne zu und folgt ihrem Stand im Tagesverlauf von Osten nach Westen. Heliotropismus – vielleicht sollten wir Menschen diese Eigenschaft auch mehr kultivieren.

Tipp: In der Vase kann die Sonnenblume rund eine Woche lang blühen. Du unterstützt sie, indem Du überzählige Blätter entfernst und das Wasser mindestens alle zwei Tage wechselst.
helianthus

Dahlia

Nickname: Dahlie
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Fest für die Sinne gesucht? Bitteschön, hier kommt die Dahlie! Die Blüten mit ihren ungezählten Blütenblättern wirken hypnotisch, beinahe magisch. Schau genau hin und staune darüber, was die Natur hier geschaffen hat! Dahlien kamen um 1600 von Mexiko nach Europa. In ihrer ursprünglichen Heimat wurden sie Acoctli genannt. Später waren sie die Lieblingsblumen von Königin Victoria von England – und heute können wir uns an zig Sorten erfreuen.

Tipp: Entferne die Blätter, die unterhalb des Vasenrandes wachsen, dann hat die Dahlie mehr Power für ihre fantastische Blüte.
dahlia

Werben

Image Alternative Text

Instagram erblüht!