Unser Weg zu Blumen, die alle glücklich machen

Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen. Aber wie nachhaltig arbeitet bloomon? Was sind unsere Ziele? Und wo stehen wir heute? In unserer neuen Artikel-Serie erfährst Du alles zum Thema Nachhaltigkeit bei bloomon.

Schon seit der Gründung von bloomon im Jahr 2014 beschäftigen wir uns mit dem Thema Nachhaltigkeit. Durch unsere direkte Zusammenarbeit mit den Gärtnern, die Planung aller Bestellungen im Voraus und unsere besonders kurzen Lieferketten sorgen wir seit 2014 dafür, dass kaum Blumenabfall entsteht – und dafür, dass unsere Kunden besonders lange Freude an ihren Blumen haben. Deshalb sind die Auswirkungen auf die Umwelt durch ein bloomon-Bouquet bis zu 40% geringer als bei traditionellen Schnittblumen. Ein guter Start im Bereich Nachhaltigkeit. Aber wir wollen noch mehr erreichen! Hinter den Kulissen arbeiten wir hart daran, unsere eigene Marke und die Blumenindustrie insgesamt nachhaltiger zu machen.

Wir merken, dass es für Verbraucher oft nicht transparent genug ist, woher ihre Blumen stammen. Und das macht es für sie schwierig, eine bewusste Entscheidung zu treffen. Wir möchten Dir gerne zeigen, wo unsere Blumen herkommen und Dir immer die nachhaltige Alternative bieten. Damit Du Deine Entscheidung bewusst treffen kannst. Ab heute nehmen wir Dich mit auf unsere Nachhaltigkeits-Reise. Wir wollen Dir nicht nur Einblick in unsere Ziele geben, sondern auch in das, was wir Tag für Tag tun. Wo stehen wir heute?

Die Floriculture Sustainability Initiative

Seit Ende 2019 sind wir Mitglied der Floriculture Sustainability Initiative (FSI). Der Verband bietet einen Überblick über die unterschiedlichen Initiativen, Qualitätssiegel und Zertifikate im Blumensektor und unterstützt die Akteure bei einem transparenteren, nachhaltigeren und sozialeren Management. Das betrifft zum Beispiel bessere Arbeitsbedingungen, Gleichberechtigung, sinnvolle Verwendung agrochemischer Mittel und die nachhaltige Wassernutzung.

Check-up beim Gärtner

Bei unseren Blumen wollen wir immer ganz genau wissen, woher sie kommen und welche Qualitätssiegel und Zertifikate sie mitbringen. Diese Informationen machen wir Dir zugänglich. Wenn einzelne Erzeuger unserer Blumen bisher nicht oder nur unzureichend zertifiziert sind, suchen wir das Gespräch mit ihnen.
sustainability-2

Der Brei-Test

Wir überprüfen unsere Blumen regelmäßig mit einem Rückstandstest auf die Verwendung verbotener Pestizide. Wir nennen es auch den „Brei-Test“, weil die Blumen dafür sehr fein vermahlen werden. Testgrundlage bilden die Standards des MPS und unsere eigenen Kriterien, die noch strenger sind.

Unser CO2-Fußabdruck

Wir kartieren unseren CO2-Fußabdruck mit externen Experten. Dafür schauen wir uns zum einen den Weg an, den unsere Blumen vom Gärtner bis zu Deiner Haustür zurücklegen. Und wir nehmen unser eigenes Büro unter die Lupe. So können wir genau sehen, wo wir CO2 reduzieren können und wie viel wir kompensieren müssen.

Ab sofort veröffentlicht unser Nachhaltigkeitsteam regelmäßig ein Update auf unserer Website. Wir geben Dir Einblick in unsere Strategien und Ziele und halten Dich über die Umsetzung unserer Pläne auf dem Laufenden. So weißt Du immer, wo wir auf unserer Nachhaltigkeits-Reise gerade stehen. Möchtest Du noch mehr über unsere Pläne erfahren oder hast Du spannende Anregungen für uns? Nimm unter sustainability@bloomon.nl Kontakt zu unserem Team auf!

Dich, die Gärtner, die Insekten, die Bienen: Wir gehen den Weg zu Blumen, die alle glücklich machen

Bart Troost, CEO bloomon

Werben

Image Alternative Text

Instagram erblüht!