Unsere Geschichte

bloomon wurde von drei echten Rebellen gegründet, um die Blumenindustrie auf den Kopf zu stellen. Und um die Welt ein bisschen glücklicher zu machen. Nun, bislang läuft das ganz hervorragend.

Dürfen wir vorstellen? Patrick, Bart und Koen ...

Patrick liebt es, mit Kreativen und Techies zusammen zu arbeiten, und eins und eins zusammenzählen.
Bart ist unser Guru was die Lieferkette betrifft. Er kann Fehler nicht ausstehen. Zufriedene Kunden hingegen machen ihn unglaublich glücklich.
Koen ist unser Zahlenakrobat. Er kennt alle Excel Tastenkombinationen (und Blumen) auswendig.

Wie alles begann

Patrick kommt aus einer Familie, die bereits im Blumengeschäft tätig ist. Er wuchs in der Welt leidenschaftlicher Züchter auf, die einige der schönsten Blumen der Welt anbauten. Bedauernswerterweise endeten diese nur allzu oft in einem jämmerlichen Gebinde, das als Blumenstrauß verkauft werden sollte.

Die Blumenverkäufer an der Straßenecke verschwanden bald aus dem Stadtbild, als Supermärkte und Tankstellen anfingen, billige Blumensträuße zu verkaufen, lieblos zusammengebunden und ohne jedwede Fantasie. Das persönliche Etwas war futsch. Und ganz ehrlich: Die Blumen waren auch nicht so frisch, wie sie es hätten sein können. Oder sein sollen. Achtlos aus dem Boden gerissen, ruppig transportiert auf der Ladefläche eines Lastwagens und beim Händler ewig darauf wartend, bis sich ein Kunde ihrer erbarmte – und zwar hoffentlich bevor sie verblüht waren.

Die Freude an Blumen war verschwunden. Sie wurden nicht mehr geehrt, wie sie es verdient hatten. Stattdessen bekamen sie eher den Stellenwert von gepackten Einkaufstüten, zwischen denen sie auf dem Weg nach Hause um ihr Überleben bangten. Kein Erbarmen, auch wenn der Wind stürmte, der Regen prasselte oder die Sonne brannte. (Ähem, wir haben das alle schon mal so gemacht, oder?)

Tief in Gedanken versunken, dachte Patrick daran, dass all das zu einer Welt geführt hat, in der die Menschen die Freude an ihren Blumen daheim verloren haben, wo sie ihre Schönheit, Ihre Einzigartigkeit, die Farben und Düfte passend zur Saison hätten genießen sollen. Verloren ward damit auch der Bezug zur Natur. Zur wirklichen Natur.

Das Revolutionieren einer ganzen Industrie

Patrick und seine Freunde Bart und Koen beschlossen, etwas dagegen zu tun. So trafen sie sich auf einen Kaffee (und ziemlich leckeren Keksen) im Herzen von Amsterdam. Sie nahmen sich Papier und Stift und stampften einen komplett neuen Liefer- und Produktionsprozess aus dem Boden. Mit anderen Worten: Für die Blumen der schnellstmögliche Weg – direkt vom Feld bis vor Deine Haustür. Die Drei trafen sich mit den besten Züchtern der Niederlande und ersuchten sie, gemeinsam mit ihnen die Blumen-Industrie zu revolutionieren. Die ließen sich nicht zweimal bitten. Und bloomon war geboren.

Mehr als nur Blumen

Es ging aber nicht nur darum, die Blumen so schnell wie möglich zu Dir zu bekommen, oder sicherzustellen, dass sie die frischesten sind. Es ging ebenso um das Erlebnis. Also luden wir Floristen ein, die für uns die verschiedensten Bouquets kreieren sollten – jedes Mal aufs Neue mit dem gewissen Etwas. Denn das Wesen der „Überraschung“ ist neben dem Aspekt Design, etwas, das wir überaus schätzen. Aus diesem Grund haben wir auch ein hochkreatives Team beauftragt, ein maßgeschneidertes Einschlagpapier zu designen, und um Dir informative Geschichten zu den Blumen in Deinem Bouquet zu erzählen. Das ermöglicht es uns, Dir die grauen Tage zu erhellen oder die sonnigen noch fröhlicher zu gestalten.

Glück verbreiten

Schon bald blühte das Business auf (Tschuldigung für das Wortspiel). Gleich nach Amsterdam eröffneten wir ein Büro in Berlin. Und bis zum heutigen Tag ist es unser unbedingter Wille, Glück in die Welt zu bringen – mit Blumen.


Und nur damit Du es weißt ...

Wir lieben es, Fans von bloomon zu treffen. Echt jetzt! Wir organisieren Workshops, Touren und sogar Kunden-Panels. Nicht nur, damit wir unsere Leidenschaft für Blumen teilen können – besonders für die ganz außergewöhnlichen Exemplare, sondern auch, um ein geschätztes Feedback von Dir zu bekommen.

Ein großes Danke dafür, dass Du Dich für unsere Vision begeisterst!

PS: Möchtest Du mehr über Patrick, Bart und Koen erfahren?

Patrick gründete eine Web-Design-Agentur, als er noch zur Uni ging. Später wechselte er die Richtung und eröffnete einen Lieferservice für gesundes Essen. Er liebt es, mit kreativen Menschen zu arbeiten und immer neue Wege zu gehen. Man sollte ihn niemals stören, wenn er gerade seine Kopfhörer auf hat. In seiner Freizeit nimmt Patrick gerne den Schläger in die Hand und verschwindet auf dem Tennisplatz.

Bartverbrachte sein früheres Arbeitsleben in der Online-Sparte einer Fashion-Firma. Danach kümmerte sich um die Optimierung der Lieferkette eines Supermarktes. Sein Herz schlägt höher, wenn er Fehler jedweder Art beseitigen und Prozesse optimieren kann – selbst wenn es nur um seinen Wocheneinkauf geht. Seine freie Zeit verbringt Bart am liebsten mit Speedskating oder vor seiner Karaoke-Maschine.

Koen kommt eigentlich aus der Welt der Banken. In Asien hat er einigen Online-Geschäften auf die Sprünge geholfen. Er ist ein echter Zahlenakrobat; er zählt die Tische, auf die wir bisher Blumen gestellt haben – und sicher hat er auch eine Formel parat, um die daraus resultierende Freude zu errechnen. Skydiving, Wakeboarding und ein schicker Oldtimer sind Koens Leidenschaften außerhalb des Büros.